Wenn die " Spiegelgesetze " missverstanden werden oder ich sehe etwas was ich auf dich projiziere.

Wenn ich morgens in meinen Spiegel schaue und ich sehe an mir , dass meine Haare nicht so sind , wie ich es mir wünsche ....kämme ich nicht den Spiegel , sondern mich . Ich wasche auch nicht meine im Spiegel ersehbaren Haare im Spiegel , ich wasche meine Haare .

Kann ich , wenn nur Ich mich im Spiegel sehe , in diesem Spiegel sehen , dass mein Partner in einem anderem Raum nicht rasiert ist ?

Ich sehe IMMER nur MICH selber in meinem Spiegel ! 
Was mir da in meinem Spiegelbild auffällt , gehört immer zu mir !

Kein Spiegel , kann für mich sehen und sagen " Ich spiegel dich " , denn was ich dann sehe , ist MEINES und durch das " ich bin dein Spiegel " projiziere ich MEINES , was ich sehe auf den Anderen .

Ich kann wissen , dass mein Partner nicht rasiert ist , sehen kann ich es auch , wenn ich ihn ansehe , jedoch sehe ich es niemals in meinem Spiegelbild !

Ein Spiegel in den Spiegelgesetzen spiegelt IMMER nur MICH ! Mein innerstes Denken und fühlen über mich , sehe ich dort ! Meine " Programme " sehe ich dort !

Darum frage ich grundsätzlich , wenn mich ein Mensch um Rat fragt 
" Was spiegelt es dir ? "

Das ist dann die Basis , auf die man aufbauen kann !

Alles andere sind nur Interpretationen , die ich in meinem eigenem Spiegel sehe 

Seid vorsichtig mit dem " Ich bin Dein Spiegel " ! Weil du dich selber siehst 

(Text Sigrid)