Den Weg des " knallharten " Realismus gibt es nicht! 


Dafür sind wir viel zu subtil und ausgestattet mit einem Bewusstsein. 


Jeder Mensch hat Träume und Phantasien. 

Jeder Mensch hat Hoffnungen und Wünsche ....und jeder Mensch macht sich seine Wirklichkeit selbst.

Es leben zurzeit auf der Erde ca. 7 Milliarden Menschen und jeder hat eine eigene Position zu dieser Welt. Zu den "wichtigen" und auch zu den "unwichtigen" Dingen,
die auf dieser Welt passieren.

 
Damit erschafft sich jeder sein eigenes Universum.

Wir wissen inzwischen ..... dass sagen uns unsere Physiker ........, dass wir durch unser Denken, das heißt, durch unsere Wunschvorstellungen,
auch physikalische Wirklichkeiten verändern können.

Es gibt die berühmte "Heisenbergsche Unschärferelation" .........inzwischen weiß man, durch Computersimulation, dass Heisenberg Recht hatte.
(mittlerweile ist auch das bekannte Doppelspaltexperiment vielfach in Teilchenbeschleunigern, also in der Praxis, bewiesen worden)

Er sagt .. Die kleinsten Teilchen der Materie, die sogenannten " Quarks " entstehen erst, wenn der Beobachter möchte , dass sie da sind.

Das heißt ...sie sind vorher überhaupt nicht da!

Das bedeutet, dass das Bewusstsein Materie erschafft!

Wenn das Bewusstsein Materie erschafft , erschafft sich das Bewusstsein seine eigenen Realitäten.

Das Bewusstsein, das eigene Bewusstsein erschafft sich ....seine Engel .. seinen Gott ...die Schönheit dieser Welt ... aber auch das Unschöne dieser Welt.

Das menschliche Bewusstsein,  unerforscht und immer noch oft rätselhaft, ist für mich das große Wunder des Universums.
(Text Sigrid)