Masterkey System und Mind Clearing


Ich hatte mal die interessante Frage, wie sich denn das Mind Clearing mit dem Masterkey System von Charles Haanel verträgt, wo die Unterschiede liegen
und wo es Gemeinsamkeiten gibt.

Ich will es mal so sagen, Mind Clearing ist die logische Umsetzung des Masterkey Systems. Grundlage von allem sind die 7 Hermetischen Prinzipien,
die schon vor ewigen Zeiten niedergeschrieben wurden und die sich überall wiederfinden lassen, in direkter oder indirekter Form.

In beiden Fällen geht es darum, das wir durch unser Denken unsere Realität überhaupt erst erschaffen.
Und damit auch unsere unliebsamen Lebensumstände inklusive aller Krankheiten.

Onkel Charles hatte das MKS 1912 als Lehrgang innerhalb der Freimaurer Loge geschrieben und er gab seinen Schülern jede Woche eine neue Lektion,
um richtiges Denken zu lernen. Es ging ihm hier darum, nicht-dienliches Denken durch dienliches Denken zu ersetzen, dem nicht-dienlichen Denken die Nahrung zu entziehen,
so das es verdorrt und neue Samen zu setzen. Seine Übungen gehen auf Gedankenkontrolle und Visualisierung ein.
Es geht darum, dem Unbewussten neue Denkmuster aufzuprägen.

Das Mind Clearing geht denselben Weg, nur bezieht es die in gut 100 Jahren gestiegenen Kenntnisse über das Unbewusste und Methoden,
wie wir dort aufräumen können, mit ein. Statt nur neue Glaubenssätze zu installieren wird beim Mind Clearing erst einmal der alte Gedankenmüll beseitigt,
um Platz für die neuen Gedanken zu schaffen.

Wie wir wissen, bekommen wir in der Realität nicht das, was wir uns wünschen oder was uns ein anderer zudenkt, nein, wir bekommen exakt das, was wir geistig schon sind.
Und beim Mind Clearing schauen wir uns eben genau an, was da gerade in unserer Wirklichkeit ist, was von unserem meist unbewussten Denken wir nach Außen wirken lassen.
Und genau das ändern wir Punkt für Punkt.

In beiden Fällen, sowohl beim MKS als auch beim Mind Clearing gehen wir davon aus, das nicht zwei Dinge am selben Platz zur selben Zeit existieren können.
Und meines Erachtens ist es effektiver, erst das hinauszuwerfen, was wir nicht wollen und dann erst etwas neues zu installieren,
denn dann ist da ja Platz und der kann sinnvoll gefüllt werden.