So lasst uns denn ein Bäumchen pflanzen.

apple tree

„Wenn ich wüsste, dass morgen die Welt unterginge, würde ich doch heute ein Apfelbäumchen pflanzen“. Dieses Zitat wird Martin Luther zugeschrieben und schon 1985 brachte Hoimar von Ditfurth ein Buch mit dem Titel „So lasst uns denn ein Apfelbäumchen pflanzen – Es ist soweit“ heraus. In diesem Buch zeichnete der Autor bereits ein düsteres Bild der Zukunft der Welt und er hatte zwei grundlegende Probleme im Fokus. Zum einen war dies die Bedrohung durch einen Atomkrieg, zum anderen war es die drohende Überbevölkerung der Erde. Und er sah in der Genetik der Menschen die große Beschränkung, nach der die Menschen ihr Verhalten nicht ändern könne.

Nun, unser Planet dreht sich immer noch, wir haben andere Probleme, doch jetzt, 34 Jahre nach diesem Buch, gibt es einen riesigen Unterschied. Immer mehr Menschen erwachen und erkennen die wirklichen Ursachen der Probleme, die Genetik gilt weitgehend als überholt und immer mehr Menschen werden sich ihrer Spiritualität bewusst.

Ich weiß, dass wir genug Ressourcen haben, um alle Lebewesen zu ernähren, es schlummern Technologien, die Energie umweltfreundlich zur Verfügung stellen kann und ich weiß ebenso, dass die derzeitige Herrschaft der „Eliten“ im Hintergrund kurz vor ihrem Ende stehen.

Also lasst uns nicht aufhören Bäumchen zu pflanzen, auch geistige Bäumchen.

Alles wird gut, weil alles gut ist.