Und ewig grüßt das Murmeltier

murmeltier

Ich dachte heute an einen Film, der eigentlich ganz lustig ist, aber meiner Meinung nach auch ganz viel Wahrheit enthält.

Der Film lautet: „Und ewig grüßt das Murmeltier“.

Er handelt von einem eher missmutigen Reporter, der eigentlich für das Wetter zuständig ist, und einmal im Jahr mit einem Team in ein entlegenes Kaff zum „Murmeltiertag“ fährt. Was für die Bewohner dort ein freudiges Ereignis ist, ist für ihn eine Pflicht, die er zutiefst ablehnt. Er wacht auf, durchlebt den Tag und am Nachmittag gibt es so heftigen Schneesturm, dass das Team nicht abreisen kann.

Am nächsten Morgen wird er mit derselben Musik wie am Vortag geweckt und erlebt ab da den gleichen Tag immer wieder. Er durchlebt alle Reaktionen aus seiner Grundstimmung heraus von Depressionen hin zu Aggressionen, und kommt nicht aus dem Hamsterrad heraus.

Erst als er seine Gefühle entdeckt und zu einem positiv fühlenden Menschen wird, kommt er aus dem Hamsterrad des „Murmeltiertages“ wieder raus.

Geht es vielen nicht auch so? Die Tage und Wochen verlaufen gleichförmig, jeden Tag zur Arbeit, Grauen vor Montag, warten auf Freitag, ein viel zu kurzes Wochenende und jeden Tag dieselbe Tretmühle. Empfindest Du es so?

Machst Du das, was Du so die ganze Zeit tust, mit Freude? Bist Du glücklich mit dem, was Du tust? Was sind das für Menschen, mit denen Du Deine Tage verbringst? Was für Menschen begegnen Dir?

Ich verrate Dir mal ein offenes Geheimnis: Du selbst sendest Deine Energie in das Universum, und genau diese Energie kommt zu Dir zurück. Nun heißt es ja immer, Deine Gedanken bestimmen Deine Resonanz. Machen sie ja auch, aber nur wenn sie aus Deinem Inneren kommen, und mit Gefühlen beladen sind. Darum scheitern ja auch alle Methoden, die nur mit dem Verstand arbeiten.

Deine Gefühle sind der Wegweiser durch das Dickicht des Lebens, und wenn Du sie nicht fühlen kannst, weil Du zu beschäftigst bist, dann schaue Dir an, was Dir im Leben begegnet.

Oder möchtest Du lieber jeden Tag Deinen persönlichen „Murmeltiertag“ erleben?