Meine Gedanken zur Zukunft der Welt

Paradies

Wenn wir zu den Gedanken akzeptieren, das jeder von uns sein Leben durch seine Gedanken erzeugt, das jeder ein Teil des Universalen Bewusstseins ist,
dann kommen wir nicht umhin, jeden Menschen als gleichwertig zu betrachten. Sobald mich etwas an dem anderen stört, ist das nur der Spiegel, den er mir vorhält.
Und damit gibt er mir die Möglichkeit zum wachsen. Das Ergebnis ist Akzeptanz und Toleranz allen Wesen gegenüber. Und wenn uns allen dann auch noch bewusst wird,
das die Natur dafür sorgt, das von allem genug für alle da ist, dann ist es auch nicht mehr nötig, das einige wenige Wohlstand und Reichtum auf Kosten anderer anhäufen.
Wir erhalten eine Welt voller Frieden und Harmonie, das Paradies auf Erden.


Der Weg dahin ist einfach, wir müssen nur dafür sorgen, das dieses Wissen allen Menschen mitgegeben wird. Wie Morpheus in der Matrix bereits erkannt hat,
ist es häufig schwierig, Erwachsene zu befreien, bei Kindern geht das sehr leicht, denn sie sind ja noch nicht gefangen.

Im Idealfall sollten wir ganz bewusst unsere Kinder zeugen und ab dem Moment der Zeugung an als das sehen, was sie sind.
Vollkommene spirituelle Wesen in einem menschlichen Körper.
Unser Ziel kann es nur sein, das jeder seine Talente entwickeln und ausleben kann, jeder sollte sich selbst verwirklichen können.
Und ich bin davon überzeugt, das jeder einen Beitrag zu einer besseren Welt beitragen wird.


Bedingt durch die fortschreitende Technologie wird es nicht mehr nötig sein, das jeder eine Tätigkeit ausübt, die man klassischerweise als produktiv bezeichnen würde.
In der Gesellschaft der Zukunft wird jeder ein festes Mindesteinkommen unabhängig von seiner Tätigkeit haben. Um dies zu gewährleisten wird jeder mit einer Produktivtätigkeit
und damit mit einem gewinnbringenden Einkommen einen Teil freiwillig abgeben, um dieses sowie die notwendigen Kosten zum Aufbau und
Unterhalt einer funktionierenden Infrastruktur haben.

Regierungen in der jetzigen Form sind ebenso überflüssig wie Rüstung und Militär. Wie in früheren Kulturen werden die weisesten Menschen die notwendigen Steuerungen vornehmen,
ein Regieren und Bevormunden der Menschen ist nicht mehr nötig. Religionen und Glaubenssysteme werden durch ein tiefes inneres Wissen abgelöst und genauso,
wie Kinder es schaffen, sich trotz aller Sprachbarrieren zu verständigen, werden es alle Menschen tun. Menschen aus anderen Kulturen sind keine Bedrohung,
sondern eine Bereicherung.

Das Ziel aller seelischen Entwicklung ist die allumfassende und bedingungslose Liebe zu allen Wesen, das Ergebnis ist die vollkommene Gesellschaft.
Diese bedingungslose Liebe zu allen Wesen ist der Weg, das Ziel und gleichzeitig das Ergebnis.

Du sagst, dies sei nur ein schöner Traum? Je mehr Menschen diesen Traum in das Dasein träumen, desto mehr Energie hat er für seine Verwirklichung.
Also fordere ich Dich auf, träume diesen Traum mit mir und allen, die ihn bereits haben.
Holen wir ihn gemeinsam aus der geistigen Welt in die materielle Welt.

Bernd