Gedankenviren

Gedankenviren

Weil es gerade wieder ein Thema ist:

Gedankenviren sind Glaubenssätze, die sich auf Glaubenssätze anderer stützen bzw. sich aus anderen Glaubenssätzen herleiten.

Sie entziehen sich der direkten Überprüfbarkeit durch die sinnliche persönliche Erfahrung. Gedankenviren sind somit eine „dissoziierte“ Wahrheit, die uns häufig von anderen aufgezwungen werden.

Gemeint ist „unter die Haut“ injizieren, ohne dass der Empfänger es merkt.

Diese Glaubenssätze sind nicht mehr widerlegbar und können auf Menschen

mit ähnlichem Hintergrund (Glaubenssätzen) übertragen werden.

Das Problem mit Gedankenviren ist, dass:

Menschen dazu neigen, diese von der Erfahrung abgekoppelte Wahrheit mitder Wirklichkeit zu verwechseln.

Gedankenviren können sehr viel einfacher als normale Glaubenssätze übertragen werden.

Gedankenviren sind sehr viel widerstandsfähiger gegenüber Anfechtungen als  normale Glaubenssätze. Denn sie sind häufig gegenüber Logik immun & damit

sehr stabil.

Gedankenviren müssen nicht selber erfahren werden, sondern sie werden verbal bzw. medial (heute z.B. per Twitter und Facebook) übertragen.

Dadurch kann die Infektion sehr schnell erfolgen und auf viele Menschen übergreifen.

Die besondere Gefahr bei Gedankenviren besteht darin, dass sie Epidemien auslösen können.

Individuell können Gedankenviren natürlich in der Kindheit durch Übernahme von solchen „Gedankenviren“ unserer Bezugspersonen sein. Diese sind sehr vielfältig, als Beispiel nenne ich einmal das Thema „Schuld“, was hierzulande von den Kirchen schon vor langer Zeit injiziert wurde und darum heute noch als universelles Glaubensmuster wirkt.

Da diese persönlich übernommenen Glaubenssätze sehr vielfältig sind, nehme ich einmal ein öffentliches Thema als Beispiel, den Klimahype.

Mit verschiedenen Manipulationsmethoden wurde der Masse eingeimpft, es gäbe einen menschengemachten Klimawandel. Die Methoden sind so einfach wie durchsichtig. Zum einen werden diese Behauptungen in unterschiedlicher Form ständig wiederholt, man zitiert speziell angelegte Statistiken und bezieht sich auf angebliche Experten. Gegenteilige Meinungen werden unterdrückt, die Verfasser werden verunglimpft und lächerlich gemacht.

Anschließend kann man seine eigenen wirtschaftlichen Ziele durchziehen, die kaum jemand hinterfragt, weil es ja gut für das Klima ist, es werden den Leuten Steuern und Abgaben auferlegt und dank der manipulativen Vorarbeit schreien viele auch noch „Hurra“, Steuern und Abgaben retten die Umwelt.

Weiter möchte ich auf das Klimathema nicht eingehen, aber ich denke, damit die Gedankenviren deutlich gemacht zu haben.